Das neue JSG Logo!!

Die Entscheidung ist gefallen und die JSG Dauner Land hat ein neues Logo.

Insgesamt 184 Stimmen konnten wie folgt verteilt werden:

Zur Erinnerung, folgende Logos waren im Rennen:

Die JSG Dauner Land bedankt sich bei Allen, die diese Aktion unterstützt haben.

Last-Minute-Sieg – D1 gewinnt zum Saisonauftakt

Zum Auftakt der Bezirksliga-Saison empfing die D1 am Samstag den FC Trier 2.
Nachdem unter der Woche einige Spieler angeschlagen waren, meldeten sich pünktlich zum Spiel alle Jungs fit. Direkt nach Beginn der Begegnung stellte sich heraus das Trier eine sehr spielstarke und technisch versierte Mannschaft war, die uns im ganzen Spiel alles abverlangen sollte. Wir versuchten früh zu pressen, doch Trier spielte sich immer wieder geschickt aus den Situationen raus.
In der 10. Minute ging es allerdings schief als Leonardt den Torwart anlief und dieser den Ball verlor und Leo zum 1:0 für uns einschieben konnte.
Es entwickelte sich ein tolles D-Jugend Spiel, es ging hin und her und beide Teams hatten einige sehr gute Torchancen. In der 24. und 27. Minute nutzte Trier 2 dieser Möglichkeiten und drehte die Partie. Kurz danach trafen wir jedoch zum Ausgleich, als Miguel mit einem Abstauber zum verdienten 2:2 Halbzeitstand einschob.
Die 2. Halbzeit war Trier zunächst deutlich stärker und ging in der 38. Minute verdient mit 3:2 in Führung. Nachdem Trier weitere Möglichkeiten liegen ließ und wir einige Chancen nicht verwerten konnten lag kurz vor Schluss die Niederlage in der Luft. Doch die Jungs hauten nochmal alles raus und kamen in der 58. Minute zum vielumjubelten Ausgleich durch Timo, der gekonnt einschob.
Eine Minute später war der Wahnsinn perfekt. Wieder ging Timo über links ab und hob den Ball ins lange Eck über den Torwart. 4:3, was ein Spiel!
Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und der Jubel kannte keine Grenzen.
Wow, was für ein Spiel und eine tolle Moral.
Respekt vor der Leistung, Jungs!

Kooperation zwischen JFV Vulkaneifel und JSG Dauner Land in der C-Jugend

Für die kommende Saison sind der JFV Vulkaneifel und die JSG Dauner Land erstmals eine Kooperation im Bereich der C-Jugend eingegangen. Beide Vereine haben mit jeweils 28 Kindern ungünstige Zahlen für zwei Teams gehabt, sodass beide Seiten von der Kooperation profitieren werden und beide zusammen insgesamt drei 11er-Teams an den Start bringen können. 

Der JFV wird seine C1 in der Rheinlandliga an den Start bringen. Insgesamt acht C2 Spieler des JFV nehmen per Gastspielerlaubnis am Spiel- und Trainingsbetrieb der JSG Dauner Land teil. Die JSG Dauner Land wird ihre C1, nach dem knapp verpassten Bezirksligaaufstieg, in der Leistungsklasse Eifel an den Start bringen und die C2 startet in der Kreisklasse Eifel. 

Der Trainingsbetrieb wurde so organisiert, dass beide Teams der JSG Dauner Land dienstags zusammen in Daun trainierenund das donnerstags Training getrennt stattfindet. Die C1 wird in Neunkirchen trainieren, die C2 in Strohn, bzw. Wallscheid. Der Trainingsbetrieb der Rheinlandliga C1 des JFV bleibt hiervon unberührt. 

Der sportliche Leiter des JFV Vulkaneifel Julian Weinand zur Kooperation: „Sicherlich ist es für uns als JFV keine optimale Situation keine eigenständige C2 an den Start bringen zu können. Durch die Kooperation mit der JSG Dauner Land konnten wir jedoch allen Kindern eine altersgerechte Spiel- und Trainingsmöglichkeit für die kommende Saison anbieten. Bei der JSG Dauner Land möchte ich im Namen des JFV bedanken, dass Sie der Anfrage zu einer Kooperation im Bereich der C-Jugend gegenüber aufgeschlossen waren. Ich habe den Start der Kooperation bisher selber begleitet und kann bisher nur positives berichten. Alle Jungs von beiden Seiten ziehen super mit, finden langsam zusammen und harmonieren immer besser miteinander.“

Zu der Kooperation äußert sich Sven Edinger, Gesamtjugendleiter der JSG Dauner Land, wie folgt: „Das Ziel unserer JSG ist es, allen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, Fußball zu spielen. In der C-Jugend war es durch die Kooperation nicht nur möglich einen Spielbetrieb für alle zu stellen, darüber hinaus konnten auch zwei 11er Mannschaften bedient werden. Bislang haben alle Spieler und Trainer Spaß an der Joint Venture und das sollte schließlich immer im Vordergrund stehen.“

Abstimmung JSG-Logo

Jede JSG braucht auch ein Logo, was Sie repräsentiert. Hier haben wir sechs eingesendete Logo-Vorschläge, die in Zukunft all unsere Ausrüstungen zieren sollen.

Die Auswahl fällt uns viel zu schwer und somit wollen wir die ganze Community in den Entscheidungsprozess mit einbeziehen. Überlegt gut, welches Logo am Besten zu uns passt.

Jeder hat nur eine Stimme! Die Abstimmung läuft bis zum Sonntag, 06. September 2020, 18:00 Uhr.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Hier nun die Abstimmung und die Logos:

Umfrage beendet

Welches Logo passt am besten zur JSG?

D1 erreicht 2. Runde im Rheinlandpokal

In der 1. Runde im Rheinlandpokal spielten wir in Kaisersesch gegen JFV Schieferland 3.

Da man im Pokal keinen Gegner unterschätzen sollte fuhren wir mit dem nötigen Respekt aber, nach dem Aufstieg, voll entschlossen nach Kaisersesch um in die nächste Pokalrunde einzuziehen.

Wir begannen konzentriert und gingen schnell mit 2:0 durch Tore von Timo und Miguel in Führung. Eine Unachtsamkeit unsererseits brachte den Gegner auf 1:2 heran. Hiervon ließen wir uns nicht beirren und erhöhten bis zur Pause durch Max, Michael und Raik auf 5:1.

Nach der Pause ließen wir nicht locker und gewannen am Ende verdient mit 8:1. Hier trugen sich nochmals Raik und Timo sowie Ben in die Torschützenliste ein.

Starke Leistung Jungs, auf gehts in die nächste Runde 👏🏻

Einziger Wehrmutstropfen des Abends war die Verletzung von Max, der am Knie getroffen wurde und leider nicht mehr weiterspielen konnte. Zum Glück ist die Verletzung wohl nicht so schlimm. Gute Besserung Max🙌🏻

Bezirksliga, wir kommen!!

Nach einer knapp 4-wöchigen Vorbereitung war es Samstag endlich soweit. Nach einer langen Pause stand für unsere neu formierte D1 das erste Pflichtspiel der neuen Saison an. Und das hatte es direkt in sich! Gegen die JSG Prümer-Land ging es in einem Relegationsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga. Der Wichtigkeit des Spiels bewusst, fieberten alle Spieler, Eltern und Trainer dem Spiel entgegen und fuhren top motiviert und voller Vorfreude nach Mürlenbach, wo das Spiel ausgetragen wurde.

Dort wurde die Vorfreude allerdings etwas getrübt, denn der dortige „Platz“ wurde einem solchen Spiel, Relegation zur Bezirksliga, in keinster Weise gerecht.

Nachdem sich die Jungs intensiv aufgewärmt und mit dem „Platz“ angefreundet hatten sollte es endlich los gehen.

Prüm war ein starker Gegner der es unseren Jungs im ganzen Spiel nicht einfach machte und teilweise stark kombinierte. Die Prümer Spieler fanden aber in der 1. Halbzeit ein paar mal in Benni ihren Meister, der den Kasten sauber hielt und der Abwehr um Jamal Sicherheit gab. Nachdem sich Max in der 20. Minute geschickt durchs Zentrum kombinierte spielte er einen tollen Pass auf Timo der von halblinks nach innen zog und den Ball ins lange Eck knallte….somit führten wir mit 1:0 und mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Die 2. Halbzeit war ebenfalls ein schweres Stück Arbeit für uns, da die Prümer weiter harte Gegenwehr leisteten und uns das Leben schwer machten. Uns wurde nichts geschenkt, doch trotzdem schafften wir es das viel umjubelte 2:0 zu erzielen. In der 49. Minute wurde Timo auf die Reise geschickt, ließ dem Torwart wieder keine Chance und schob überlegt zum 2:0 ein. Wahnsinn, der Aufstieg war zum greifen nah und es war nicht mehr lange zu spielen.

Das 2:0 war letztendlich auch der Endstand einer fairen Partie, auf einem Platz wo beide Teams sehr schwer das fußballerische Potenzial ausschöpfen konnten.

Nach Schlusspfiff kannte der Jubel bei Spielern, Trainern und anwesenden Eltern keine Grenzen mehr und es wurde mit Kindersekt der Aufstieg gefeiert. Somit spielen wir endlich überkreislich und freuen uns auf tolle Duelle gegen starke Mannschaften.

Vielen Dank an alle anwesenden Zuschauer und Eltern für die tolle Unterstützung.

Bezirksliga wir kommen!

Jungs das habt ihr euch verdient, wir sind stolz auf euch!